Programm


Alle aktuellen Veranstaltungen in den jeweiligen Formaten des Kultursommers in Regensburg sind hier auf der Programmseite zu finden. Nach und nach werden wir hier alle Veranstaltungen veröffentlichen und das aktuelle Programm um neue Formate ergänzen. Es gelten die aktuellen Infektionsschutzregelungen.

Viertelfest Sallern-Gallingkofen
14.08.2022

Viertelfest Sallern-Gallingkofen unter dem Motto "Generationentag: Familie und Senioren".

  • Viertelfeste
  • Aberdeen Park
  • 14.08.2022, 13-20 Uhr
  • kostenfrei
Viertelfest Kasernenviertel
20.08.2022
Viertelfest Kasernenviertel unter dem Motto "Jugendkultur"
  • Viertelfeste
  • Kasernenviertel
  • 20.08.2022
  • kostenfrei
Bruckner x Umme Block x Moon Mates
25.08.2022

In Zusammenarbeit mit dem „Verband für Popkultur in Bayern e.V.“ startet Sommerflimmern mit Bruckner, Umme Block und Moon Mates mit einem wahren Eröffnungsfest!

Nach ihrer leichtfüßigen Indie-Hymne „Für immer hier“ umarmen die beiden Brüder vom Chiemsee nun musikalisch diese Zerrissenheit, die sie seit ihren Anfängen als Singer-Songwriter-Duo begleitet. Zwischen Pop und Indie, Konzept und Freiheit, Weiterentwicklung und sich-treu-bleiben: Bruckner haben akzeptiert, dass es im Leben kein richtig oder falsch gibt und dass man sich musikalisch keine Grenzen setzen oder in Schubladen passen muss. Sie verbinden Zeitgeist und zeitlos, Indiepop und Rap-Flows, Autotune und Akustik-Balladen, Gitarren und 808s. Ihre stetig wachsende Fanbase ist dabei so divers wie ihr Genremix und liebt sie für jede einzelne dieser Facetten.

„Umme Block“ ist das musikalische Projekt der Münchner Musikerinnen Klara Rebers und Leoni Klinger. Sie spinnen aus Vocals, Synthies, E-Gitarrensounds und Beatmachines dichte Klanglandschaften. Instrumentalklänge und Stimme greifen ineinander und tragen sich gegenseitig. So formen sie einen sphärischen Sound – mal melancholisch, mal fahren sie durchaus schwere Bretter auf. Echt und mit viel Liebe gemacht.

Leadsängerin Gloria Muschaweck entdeckte ihre Leidenschaft für Songwriting während sie in ihren Teenagerjahren in Neuseeland lebte. Als sie Songwriter/Gitarrist Benjamin Hoffmeister kennenlernte, fingen sie zusammen an erste Songs zu schreiben. Schnell war auch Produzent/Drummer Lucas Adlhoch (u.a. Some Sprouts) mit im Boot – „Moon Mates“ war geboren. „Moon Mates“ machen atmosphärischen Indie-Pop, getragen von souligen Beats und verträumten Harmonien. Sie vereinen nostalgische Soundelemente mit eigenen Bildern und Geschichten.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 25.08.2022, 19 Uhr
  • Einlass: 18 Uhr
  • 15 €
luna lux x Tales of Ojela
26.08.2022

Christoph Hundhammer alias Iuna Lux entwickelte seinen ganz eigenen Stil irgendwo zwischen der Lässigkeit von MGMT und einer Melancholie, die er in eingängige Melodien verpackt. Was dabei herauskommt kann als Indie-Pop mit Synth-Einflüssen eingeordnet werden. Oder wie es Iuna Lux beschreibt: ein Gefühl zwischen Rausch und Verliebtsein. Denn: Christoph therapiert sich mit der Musik selbst und lässt hier und da einen Einblick in sein nachdenkliches Innenleben zu. Als Kontrast zur eher melancholischen Stimmung in Gesang und Text erzeugt er mit seinem Songwriting eine positive und tanzbare Grundstimmung. Live besteigt Iuna Lux die Bühne mit seiner selbstgebastelten, glitzernden Gitarre. Immer mit dabei: seine dreiköpfige Liveband, sein absolut ausgecheckter Sound und einige schräge Outfits - letzteres zählt ebenfalls zu einer seiner vielen heimlichen Leidenschaften. Damit ist alles angerichtet, was es für ein energiegeladenes Konzert mit tanzbaren Songs braucht.

TALES OF OJELA lassen sich nicht in die alltäglichen Rock- oder Popschablonen zwängen. Schräge Linien kippen in verrückte Harmonien, schnellere Passagen mit treibender Rhythmik changieren von Zeit zu Zeit ins Funkige oder entladen sich in schweren Grooves. Dennoch bilden Blueselemente, eingängige Melodien und dynamische Kompositionen, die in der Tradition des klassischen Gitarrenrocks stehen, einen weiten Spannungsbogen. Faszinierend ist auch das dunkle Timbre der charismatischen Stimme, die das instrumentale Experiment zu atmosphärischen und oftmals melancholischen Klängen komplettiert.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 26.08.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Brew Berrymore x Peter aus der Mozartstraße
27.08.2022

Brew Berrymore, das ist Future Rock aus Regensburg, das ist einzigartige, in Gold gehüllte Bühnenperformance, das ist ein Hauch von 80er-Kult mit einen gleichermaßen schrägen wie stimmigen Konzept. Im Herbst 2020, mitten in die zweite Corona-Welle hinein, veröffentlichen sie ihr Debutalbum „Have A Beer in Stratosphere“, dessen Single-Auskopplungen 200.000 Streams auf Spotify erreichen. Nun kann das Release endlich live gefeiert werden! Mit ihrem treibenden Sound blasen sie frischen Wind in die bayerische Indie-Szene und geben Synthesizern endlich den Raum, den sie schon immer verdient haben!

Peter aus der Mozartstraße macht keine Kunst, um zu blenden. Die Platte ist im Grunde eine Therapiesitzung für ihn, eine Schatzkarte durch sein inneres Chaos. „Ich will zeigen, wer ich bin. Das hab ich inzwischen gelernt…“ Und doch ist da dieser unverkennbare Kontrast in seiner Musik. Die positive Erinnerung an seine Kindheit, in der alles so einfach, so sorglos, so unbeschwert war. Aber dann geht es in seinen Liedern auch um den zweiten Abschnitt in seinem Leben, die Zeit als Teenager bis etwa Mitte 20. Gerade über die schwierigen Dinge und schlechten Erfahrungen muss man also reden und schreiben, damit sie ihren Schrecken verlieren, findet Peter.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 27.08.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Abschlussfest KinderKulturSommer
28.08.2022

In einem großen Fest wird mit Maskenbasteln, Upcycling-Workshops und einer Papiershow vom KinderKulturSommer Abschied genommen.

Den musikalischen Abschluss bilden ab 16.30 Uhr Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme mit ihren Mitmachliedern.
Ihr neues Album "Stark wie ein Löwe" ist viel mehr als nur ein Album. Die neue Scheibe ist nicht flach, sondern mit anspruchsvollen und eingängigen Gute-Laune-Songs prall gefüllt wie eine Piratenschatzkiste. Mit der neuen CD gehen "Rodscha und Tom" wieder auf eine musikalische Urwaldreise. Rockmusik, Latino-SKA-Reggae und Hip-Hop-Elemente treffen auf Texte, die direkt aus der Kindererlebniswelt stammen.

  • KinderKulturSommer
  • 28.08.2022, 13-18 Uhr
  • ehem. Prinz-Leopold-Kaserne (Dieselstraße 4)
  • kostenfrei
Singer-Songwriter-Abend: Ronja Künstler x Tim Bleil x dwell museum x Cherry Cheeks
29.08.2022

Ronja Künstler ist das, was der Name verspricht: brutal-ehrliche Räubertochter und ungekünstelt-kunstvolle Poetin in einem. In ihren Liedern legt sie regelmäßig einen Seelen-Striptease hin und erzählt mit authentischen Texten vom Verliebt- und Nichtverliebtsein, von depressiven Phasen und gesellschaftlichen Missständen. Dabei ist sie gleichzeitig so klar und so verspielt in der Sprache, dass man einfach mitfühlen muss.

Tim Bleil ist ein alternative Singer-Songwriter, der seine Hörer*innen mit seiner charakteristischen Stimmvielfalt verzaubert. Seine Lieder strahlen große Sentimentalität aus – egal ob mit treibendem Beat oder sanfter Gitarre ist seine Musik vor allem für Fans von Jeff Buckley, Sam Fender, Eliott Smith oder Nick Drake ein echtes Must-Hear. Mal hochemotional, oft zärtlich, immer nahbar nimmt er seine Hörer*innen mit auf eine Reise zu sich selbst.

Zu unaufgeregt für die Stadt, zu nervös für den Wald. Das Zweiergespann von dwell museum verbindet neben einer jahrelangen Freundschaft die Tatsache, dass sie an die Musik glauben. Musik als eine Kunst, die mitteilt, was sich in den innersten Tiefen des menschlichen Seins regt, dies nach außen trägt und dem Menschen erlaubt, sich in dieser Emotionalität ein Stück weit einander anzunähern und mit dem Leben zu versöhnen. Klaus Kießwetter am Bass und Jennifer Schulte an der Gitarre machen als dwell museum Non-metal Sadpop.

Der Abend wird ergänzt durch die junge Formation Cherry Cheeks, die in Straßenmusiker-Manier ihre Künste zum Besten geben.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 29.08.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Rendezvous mit Regensburg: Rolf Stemmle, Julia Knoll, Marie-Anne Ernst und Catha Rani
31.08.2022

Rolf Stemmle, Julia Kathrin Knoll und Marie-Anne Ernst führen ein Abend lang ein „Rendezvous mit Regensburg“ und erzählen Geschichten aus der Altstadt. Die drei Autor*innen haben etliche davon eingefangen und niedergeschrieben. Vieles darin ist die Wahrheit, manches aber auch spekuliert und fiktiv. Welchen geheimen Auftrag hatte Mozart, als er 1790 Regensburg besuchte? Was passierte in der Küche des Goldenen Kreuzes, während Kaiserin Sissi auf dem Dach des Hotels badete? Wieso wurde dem Hündchen vom Watmarkt ein Schatzfund zum Verhängnis? Wieso sitzt das Bruckmandl auf dem unbequemen Sockel? Die Besucher*innen dieses Abends dürfen sich auf einen nachdenklichen, heiteren, interessanten, in jedem Fall aber unterhaltsamen Abend freuen. Für die musikalische Umrahmung sorgt Catha Rani mit ihrer Keltischen Harfe.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 31.08.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Elliott Dance Collective x DAKAPO Eva Eger und Amalia Darie
01.09.2022

Das Elliott Dance Collective stellen ausgewählte Szenen aus ihrer Inszenierung von „I forgot to remember“ vor. Die Tänzerin und Choreografin Simone Elliott hat auf professionelle, internationale Tänzerinnen und Tänzer zurückgegriffen. Das eingespielte Team aus Simone Elliott, Yosuke Kusano, Tiana Lara Hogan, Alessio Burani und Péter Dániel Matkaicsek lernte sich am Theater Regensburg kennen und realisierte bereits mehrere gemeinsame Projekte. Die kollaborative Projekt „I forgot to remember“ setzt sich mit dem Erinnern und Vergessen, einem universellen und gleichzeitig individuellen Aspekt menschlicher Psychologie auseinander und stellt sich folgenden Fragen: Können wir unseren Erinnerungen trauen? Wie verändert sich eine Erinnerung im Laufe der Zeit? Wie wird eine Erinnerung gefestigt? Welche Erinnerungen erzählen wir – und welche nicht? Was ist Realität?

DAKAPO rankt sich um drei mystische Figuren. Pandora, Medusa und Eva sind die Protagonistinnen der Tanzperformance mit ihren gegensätzlichen Attributen. Sieben Tänzerinnen schlüpfen in die Rollen der genannten Figuren. Sie suchen nach dem Ausweg aus den Verstrickungen und kämpfen um die eigene individuelle Form jenseits der Projektion. Für die Betrachtenden kann das Stück von Eva Eger und Amalia Darie zum Spiegel werden: Wenn wir mutig genug sind, unser individuelles Selbst und unser Potential zu formen, kann beides große Kraft entwickeln und uns aus vermeintlich ausweglosen Situationen herausführen.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 01.09.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
FLIMMER x Modern Fireworks
02.09.2022

„Bevor ich euch glaub, glaub ich lieber gar nichts mehr“ – mit dieser Zeile machen FLIMMER direkt klar, dass sie nichts schönreden wollen. Knallharter Realismus trifft auf sehr persönliche Emotionen von fünf Mittzwanzigern aus der süddeutschen Provinz. Wer hier die nächste 08-15 Indie-Band erwartet, liegt falsch. Synthetische Gitarren und brachial verzerrte Bässe harmonieren gekonnt mit elektronischen Schlagzeugsounds, die offensichtlich dem HipHop entnommen sind. Düstere Klangelemente unterstützen die unterschwellige Melancholie, die oft mitschwingt, wenn in den Songs von gescheiterten Beziehungen und verklärten Blicken zurück in die ach-so-schöne Jugend erzählt wird. FLIMMER sind also ehrlich, melancholisch, nostalgisch aber vor allem: neu und verdammt bereit dazu, die inneren Barrieren zu überwinden und alles in das neue Projekt zu stecken.

Modern Fireworks besticht mit vertrauter Stimme und lässigem Akustiksound. Die Alben von Dashboard Confessional, Good Charlotte und blink-182 im Regal, das Herz auf der Zunge und die Akustikgitarre im Gepäck: Nachdem Singer-Songwriter Daniel Stach alias Modern Fireworks als klassisches 90s-Kid mit den Helden der 2000er-Pop-Punk-Generation großgeworden ist. Bei seinen bereits über 60 Konzerten innerhalb von 2 Jahren begeisterte er auf der Bühne mit Herzlichkeit, Wärme und Bodenständigkeit.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 02.09.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Marlin Beach x filt
03.09.2022

Am 02.09.2022 erscheint die Marlin Beach Debut-EP ‘Exploration Days’. Diesen EP-Release feiert Marlin Beach mit filt als Support beim Sommerflimmern.

Eigentlich lag das Werkzeug schon lange ausgebreitet vor Lucas Adlhoch auf dem Tisch: Seit seinen frühen Teenagertagen spielt er in Bands quer durch alle Genres von Post-Hardcore bis Neo-Soul, von den Drums aus arbeitete er sich von Instrument zu Instrument und hat mittlerweile auch als Produzent von u.a. Some Sprouts, Mischer von Bruckner oder Vorband der Sportfreunde Stiller seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Das Einzige, was noch fehlte, setzt das Allround-Talent jetzt in die Tat um: Mit Marlin Beach eigene Musik machen. Dreamy, Funky, Disco-Yacht Pop eben. Was dabei entstand ist ein Mix aus Pop, Funk und klassischem Dad-Rock der 80er Jahre. Alles nun zu hören und zu feiern auf der EP „Exploration Days“, welche Marlin Beach beim Sommerflimmern erstmals Live und mit Band präsentiert wird.

Als Support hat Marlin Beach Indie-Pop von filt dabei. Hypnotisch, verspielt und komplex klingt der Sound des Regensburgers. Vermeintlich banale Alltagsgegenstände wie Paketklebeband und Schokobontüte wandelt er kreativ in Beats, Instrumente und Soundschnipsel um. Hinter den One-Man-Projekt steckt der Pilot Philipp Siegert, der bei jedem Song die perfekt unperfekte Kombination aus eingängigen Melodien, rumpeligen Momenten und Weirdo-Mentalität findet. Zu seinem Sound fand filt im Frühjahr 2020, als der Corona-Lockdown ihn aus dem Cockpit in sein Regensburger Homestudio verfrachtete und er im Producing seine neue Leidenschaft entdeckte.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 03.09.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Hadé x Ale Galata
04.09.2022

Hadé ist eine Familie. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der Name der Band ist dem Großvater — Hadé Sepp — der drei Cousins und ihrer Kindheitsfreundin gewidmet. Der wichtigste gemeinsame Nenner. Die Musik von Hadé lässt sich nicht einfach auf die bayerische Sprachkultur reduzieren: In den bisher erschienenen Alben lassen sich allerlei Zuckerl aus jedem vorstellbaren Genre wiederfinden. Hadé bedeutet abstrakter und vielfältiger Sprachgebrauch; Melancholie und pure Lebensfreude; verzwickte Wortspiele und klare Aussagen; übertriebene Vielfalt und Minimalismus. Das alles ist Hadé. Vielleicht mehr. Ganz sicher nicht weniger.

Den Abend eröffnen wird Ale Galata, ein neues Gesicht in der Regensburger Musikszene. Eine lange, musikalische Vita führte Ale Galata seit 2020 zu poppigen Singer-Songwriter-Sound, der viele Ohrwürmer und Gefühle hervorruft.

  • Sommerflimmern
  • Thon-Dittmer-Palais
  • 04.09.2022, 19:30 Uhr
  • Einlass: 18:30 Uhr
  • 7 €
Viertelfest Ost
17.-18.09.2022
Viertelfest Ost
zwischen Ostpark und Guerickestraße
unter dem Motto "Stärkung des sozialen Zusammenhaltes und der Vereinsstrukturen"
  • Viertelfeste
  • zwischen Ostpark u. Guerickestraße
  • 17.-18.09.2022
  • kostenfrei
Viertelfest Winzer
02.10.2022
Viertelfest Winzer unter dem Motto "Ökologie und Nachhaltigkeit"
  • Viertelfeste
  • Winzer
  • 02.10.2022
  • kostenfrei
Dein Kultursommer wird
ermöglicht durch